Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Roigheim

Schön, dass Sie auf unserer Homepage gelandet sind! Auf diesen Seiten haben wir Ansprechpartner, aktuelle Gottesdienste und verschiedene Angebote für Sie zusammengestellt. Wenn Sie unsere Gemeinde auch im realen Leben besser kennen lernen wollen, freuen wir uns!

Unsere Gemeinde - mitten im Dorf, mitten im Leben

Die evangelische Kirche in Roigheim

Die evangelische Kirche in Roigheim

In Roigheim ist die Kirche mitten im Dorf, zwischen Tal und Hanglage gelegen, umgeben vom Roigheimer Friedhof. Aber die Kirche steht nicht nur geographisch mitten im Dorf, sie ist bei uns auch sonst mittendrin: Hier treffen wir uns, um uns auf den Sinn des Lebens zu besinnen und Gottes Güte zu feiern, hier begrüßen wir neue Gemeindeglieder in unserer Mitte, freuen uns mit den frisch Verheirateten und nehmen im Trauerfall Anteil am Leid der Hinterbliebenen.

Jede und jeder ist herzlich willkommen, jeder und jede wird gebraucht, mitten im Dorf, mitten im Leben.

Als Kirchengemeinde gestalten wir gemeinsam das Gemeindeleben vor Ort – und zugleich blicken wir auch über unsere Ortsgrenzen hinaus und arbeiten mit anderen Gemeinden zusammen. Seit 1. Dezember 2019 gehören wir zur Verbundkirchengemeinde Möckmühl-Roigheim-Züttlingen. Nähere Infos unter: www.mrz-evangelisch.de. Als Kirchengemeinde sind wir zudem Teil des Kirchenbezirks Weinsberg-Neuenstadt.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 19.10.20 | „Vor Gott und den Menschen“

    Wie kaum ein anderer Text hat das Stuttgarter Schuldbekenntnis die Nachkriegsgeschichte der EKD geprägt. In diesem Artikel setzt sich Bischof July mit Stärken und Schwächen des Bekenntnisses auseinander und beleuchtet, was aus der Beschäftigung mit dem Text heute noch zu lernen ist.

    mehr

  • 16.10.20 | 75 Jahre Stuttgarter Schuldbekenntnis

    Mit vielen Gästen aus Politik und Kirche gedachten Landesbischof July und der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm in der Stuttgarter Markus-Kirche des Stuttgarter Schuldbekenntnisses von 1945 und machten deutlich: Die Botschaft des Textes ist immer noch und schon wieder aktuell.

    mehr